Weit Weit Weg - Hubert von Goisern

 Strophe)

Jetzt san die Tag schon kürzer woarn

de Blattln falln scho von die Bam 

und aufm Almasattl liegt scho Schnee 

A kalter Wind waht von die Berg 

die Sunn is a scho untergangen

und ih hätt die jetzt gern in meiner näh

 

Refrain) 

Jetzt bist so weit weit weg 

So weit weit weg von mir 

Jetzt bist so weit weit weg 

so weit weit weg von mir 

des tuat mit schiach, und wia 

 

Strophe) 

Du warst wie der Sommerwind 

der einefahrt in meine Haar

als wie a warmer Regen auf der Haut 

I riach noch deine nassen Haar

I spür no deine Händ im Gsicht 

und wie du mir ganz tief ind Augen schaust 

 

Refrain) 

Jetzt bist so weit weit weg 

So weit weit weg von mir 

Jetzt bist so weit weit weg 

so weit weit weg von mir 

des tuat mit schiach, und wia 

 

Strophe) 

Jetzt ist bald a Monat her 

dass wir uns noch ghalten haben 

und in unsere Arm versunken san 

Manchmal ists mir gestern wars 

und manchmal wie a Ewigkeit 

und manchmal hab i Angst es war a Traum 

 

Refrain) 

Jetzt bist so weit weit weg 

So weit weit weg von mir 

Jetzt bist so weit weit weg 

so weit weit weg von mir 

des tuat mit schiach, und wia 

 

Refrain) 

Jetzt bist so weit weit weg 

So weit weit weg von mir 

Jetzt bist so weit weit weg 

so weit weit weg von mir 

des tuat mit schiach, und wia